MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

GUILLERMO DEL TORO produziert "Monster" für HBO!

Monster - Anime 01Menschen, die mit den japanischen Medien Anime und Manga nichts anfangen können, die haben natürlich keine Ahnung, was Monster ist. Drum sei jenen Menschen an dieser Stelle gesagt, dass Monster von NAOKI URASAWA einer der allergrößten modernen Klassiker ist! Ja gar eines der wichtigsten Werke der Branche, was in Japan und den USA längst Kult ist!

Aufgrund der komplexen und ausführlichen Erzählweise gilt Monster als einer der anspruchsvollsten auch allerbesten Manga weltweit, gewann etliche Szene-Preise und wurde mit Kritikerlob überschüttet. Wie so oft wurde Monster später auch als Anime umgesetzt, der fast noch mehr Aufmerksamkeit und Reputation ernten konnte. Wegen des Umfangs wurde von Studio Madhouse eine Serie produziert, die ganze 74 Folgen zählt, was bei ambitionierten Animes doch schon eine Seltenheit ist. Auch die Serie Monster ist inzwischen absoluter Kult und schon seit etlichen Jahren wird an einer Live-Action des Stoffes gebastelt.

 

Doch jetzt endlich gibt es handfeste Neuigkeiten - und das sind verdammt gute Neuigkeiten! Denn auch wenn Live-Actions unter Animefans wegen der meist miesen Qualität vollkommen zurecht verhasst sind, so sieht die Sache bei der geplanten Live-Actionserie von Monster doch ganz anders aus, weil hier ein Team zusammenkommt, bei dem ein qualitativer Fehlschlag so gut wie unmöglich scheint. Denn kein Geringerer als der große GUILLERMO DEL TORO (Pan's Labyrinth, Cronos, Pacific Rim) wird die Thrillerserie produdzieren und teilweise als Drehbuchautor betreuen. Hauptsächlich schreiben wird jedoch STEVEN THOMPSON, der sich als Drehbuchautor von Doctor Who und vor allem der genialen BBC-Serie Sherlock einen Namen gemacht hat. Ebenfalls an der Serie beteiligt ist der japanische Verlag Shogakukan, die die Vertriebsrechte besitzen, und somit auch der Urheber NAOKI URASAWA. Hergestellt wird Monster für den US-Pay-TV-Sender HBO, der momentan dank solcher Serien wie Game Of Thrones, Rom, Band Of Brothers und Boardwalk Empire einen unglaublich seriösen Ruf genießt und für seine immens hohen Ansprüche bekannt ist. Ein besseres Team für Monster kann man sich da eigentlich gar nicht vorstellen.

 

Übrigens spielt Monster fast komplett in Deutschland, ironischerweise ist die Animeserie hierzulande nur als Import im O-Ton erhältlich und der Manga fand in Deutschland auch keine so hohe Resonanz wie in Japan oder den USA. Ob Monster nun in die USA verlagert wird, ist momentan noch nicht bekannt. Für die Amis wäre das nur allzu typisch, doch mit HBO und Shogakukan im Hintergrund erscheint auch Deutschland als wirklicher Handlungsort möglich. Auch wäre die Umsetzung der Geschichte nur schwerlich möglich, da Monster erheblich mit der deutsch-deutschen Vergangenheit und dem kalten Krieg arbeitet.

 

Story: Düsseldorf im Jahr 1986. Der japanische Gehirnchirurg Dr. Kenzō Tenma ist ein Naturtalent und einer der besten Nachwuchsärzte der Klinik. Zwar machen ihm die politischen Ränkeschmiede des Klinikleiters zu schaffen, auch weil er mit dessen Tochter Eva liiert ist, doch er ist bei Patienten sehr beliebt und bei Kollegen hoch angesehen. Eine steile Karriere scheint ihm sicher. Doch im Herbst kommt der schicksalshafte Tag, der sein Leben für immer verändert. Der 10-jährige Johann wird mit einer Kugel im Kopf eingeliefert, kurz nach ihm aber auch der Bürgermeister, der durch einen schweren Autounfall in Lebensgefahr schwebt. Tenma ist hin- und hergerissen zwischen dem Bürgermeister, was ihm zweifellos zum Durchbruch verhelfen könnte, oder dem kleinen Jungen, was moralisch viel gewissenhafter wäre. Tenma entscheidet sich für den Jungen, der Bürgermeister stirbt. Der Klinikleiter tobt vor Wut und behandelt Tenma daraufhin wie Auswurf, auch Eva löst ihre Beziehung auf. Tenma scheint am Ende, bis alle Verantwortlichen für Tenmas Unglück ermordet werden. Dr. Tenma ist irritiert, kann sich aber vom Mordverdacht lösen und steigt in den darauffolgenden Jahren tatsächlich auf zu einem der besten Ärzte in Deutschland.

Im Jahr 1995 ist er sogar der Klinikleiter des Kölner Krankenhauses und besitzt ein solides Leben, was ihm hauptsächlich Stress und den Dank seiner Patienten einbringt. Tenma weißt Niemanden ab, kümmert sich liebvoll sogar um die ärgsten Patienten. Dazu gehört auch der Einbrecher Junkels, der im Verdacht steht Komplize bei einer Reihe von erschütternden Morden zu sein. Ältere Paare wurden in ganz Deutschland enthauptet, doch nun hat man ihn erwischt und hofft auf Aufklärung. Dummerweise wurde er von der Polizei angeschossen und schwebt nun in Lebensgefahr. Tenma rettet ihn, doch Junkels flieht aus dem Krankenhaus. Tenma setzt ihm nach und trifft auf den wahren Mörder - Johann! Johann ist nun 19 Jahre, lächelt freundlich mit seinem engelsgleichen Gesicht, aber erschießt Junkels eiskalt mit mehreren Schüssen. Er lässt Tenma wissen, dass er ein Mörder ist und ihn nur am Leben lässt, weil er ihm sein eigenes Leben schuldet. Tenma gibt sich die Schuld für Johanns Morde, weil er ihm vor neun Jahren das Leben rettete. Er gibt sein altes Leben auf und jagt verbissen Johann hinterher, mit der Absicht ihn ein für allemal unschädlich zu machen. Doch dabei wird er von der Polizei als Mordverdächtiger gejagt. Davon lässt sich Tenma aber nicht abhalten und deckt so manch düsteres Geheimnis deutsch-deutscher Vergangenheit auf, was ihn direkt zu Johann führt.