Erster Trailer für "MacGyver"

MacGyver - Logo 01Die meisten Menschen unter 30 werden sie nicht mehr kennen, wer aber in den 1980ern aufgewachsen ist, der konnte den Hype um MacGyver live miterleben. Von 1985 bis 1992 spielte RICHARD DEAN ANDERSON (Stargate SG-1) den titelgebenden Physik- und Chemiejunkie, der mit Grips, einem schier unendlichen Wissen über chemische Zusammenhänge und einem Schweizer Taschenmesser Menschen in Not hilft und vor diversen Gangstern beschützt.

 

Bis heute ist das Kultpotential der Serie ungebrochen und ähnlich wie bei dem A-Team oder 21 Jump Street sollte es eine große, dicke Neuauflage für das Kino geben; gar unter der Schirmherrschaft von Suspense-Spezialist JAMES WAN (Saw, Insidious, Dead The Conjuring). Doch weil genau diese Kinoformate in den letzten Jahren gefloppt sind, wurde dieser Plan aufgegeben. JAMES WAN hatte jedoch weiterhin Interesse an MacGyver und entwickelte stattdessen einen Reboot, der es nun zumindest zu einem Piloten gebracht hat.

 

JAMES WAN produzierte den Piloten mit DAVID VAN ANCKEN als Regisseur. Als Autoren dienten der Newcomer PAUL DOWNS COLAIZZO und der erfahrene PETER M. LENKOV (CSI, 24, Hawaii Five-0), die bei Bestellung auch Showrunner werden sollen. Die Hauptrollen im Reboot spielen LUCAS TILL (Wolves, ParanoiaX-Men: Erste Entscheidung), GEORGE EADS (CSI Las Vegas) und MICHELLE KRUSIEC (The Invitation)

 

Zunächst war nur von einer Neuauflage die Rede, nun von einem Reboot im Sinne von Bates Motel. Dass heißt, der neue MacGyver spielt in der modernen Zeit, ist aber lediglich Anfang 20 und muss seine Fähigkeiten erst einmal Stück für Stück erlernen. Das kann funktionieren, doch wie uns ein erster Trailer zeigt, scheint der Reboot ziemlich altbacken auszusehen. LUCAS TILL grinst pausenlos in die Kamera, die Tricks von damals sind heute längst veraltet und das Format wirkt um Lichtjahre überholt. Wirkt Alles in Allen, bis auf die Actionszenen, nicht besonders attraktiv und wir dürfen nicht vergessen, dass in den letzten Monaten schon etliche solcher hochgehandelter Serien gnadenlos gescheitert sind. . . . Seltsamer Weise alle beim Free-TV.