King Kong kehrt zurück nach "Skull Island"!

Skull Island - King Kong 01Welche Nachricht ist wohl cooler? Die offizielle Ankündigung weiterer Godzilla-Filme oder, dass das gleiche Team hinter den Kulissen nun auch dem King Kong neues Leben einhauchen wird?

 

Kein Witz! Legendary waren heute bei der Comic-Con in San Diego zu Gast, wo erste Informationen über die weiteren Godzilla-Filme bekannt gegeben wurden. Bei der gleichen Gelegenheit wurden etliche neue Projekte der Öffentlichkeit präsentiert und darunter befand sich auch Skull Island, was bereits jetzt hohen Wellen zu schlagen beginnt.

Skull Island soll das offizielle Prequel zu King Kong werden, wobei man sich offenbar an dem Klassiker von 1933 orientieren will und nicht an dem aufgeblasenen Remake von 2005. Sogar einen Teaser gibt es schon, der noch nicht online veröffentlicht worden ist, und einen Termin, der auf den 4. November 2016 festgesetzt ist, obwohl bisher weder Regisseur noch Autor oder Darsteller feststehen.

 

Man an dieser Stelle zwei Optionen: entweder es wird eine völlig neue Storyline entworfen oder aber man greift auf den Roman Kong – Der König von Skull Island von BRAD STRICKLAND und JOE DeVITO zurück, der ebenfalls 2005 erschienen ist. Das Interessante an diesem Roman ist, dass er auf einem Drehbuch von RAY HARRYHAUSEN (Kampf der Titanen, Jason und die Argonauten, Die geheimnisvolle Insel) basiert.

 

Ob sich Legendary allerdings daran halten werden, das ist fraglich. Denn - warum auch immer - soll Skull Island im gleichen Universum angesiedelt sein, wie der neue Godzilla und seine Fortsetzungen.

Außerdem kann man weitere Fragezeichen nicht vermeiden, wenn man bedenkt, dass Skull Island nicht das einzige Projekt über King Kong ist, was derzeit entwickelt wird. Irritierenderweise soll nämlich am genau demselben Tag - am 4. November 2016 - der Streifen Skull Island: Blood Of The King von NEIL MARSHALL (The Descent, Centurion, Black Sails) in die Kinos kommen, der allerdings ausdrücklich ein Sequel zu dem Kinofilm von 2005 darstellt. . . . Yepp, da besteht wohl durchaus noch Klärungsbedard. Doch in der Regel sollten in den nächsten Monaten alle nötigen Informationen eintreffen, um diese Wirrungen zu entschlüsseln.