JAMES McAVOY ist `ne "Drecksau"

Drecksau 01Der britische Autor IRVINE WELSH liebt es zu provozieren und die Krönung seines sarkastischen Schaffens ist der Roman Filth, der wochenlang die britischen Charts anführte. Schon kurze Zeit später wurde der Roman darum als Drecksau in Deutschland veröffentlicht und ebenso schnell die Verfilmung produziert. Der Schotte JON S. BAIRD (Cass) hat den Roman nun adaptiert und auch die Regie übernommen. Die Drecksau spielt kein Geringerer als JAMES McAVOY (Trance, Wanted, Der letzte König von Schottland), der hier herrlich überdrehtes Overacting betreibt. In weiteren Rollen zu sehen sind IMOGEN POOTS (Fright Night), JAMIE BELL (Snowpiercer, Billy Elliot, Der Adler der neunten Legion) und EDDIE MARSAN (Sherlock Holmes, Heartless, The World`s End).

 

Am 17. Oktober 2013 soll Drecksau in unseren Kinos anlaufen und der deutsche Trailer zeigt nun anarchischen und derben Humor feinster britischer Chaotensorte.

 

Story: Sergeant Bruce Robertson ist wahrlich alles andere als der Freund und Helfer, der ein Polizist ja sein sollte. Er ist eine kleine, machthungrige Drecksau! Er dealt mit Drogen, die er selber gerne reichlich konsumiert, feiert mit seinen üppigen Bestechungsgeldern wilde Parties, vögelt die Weiber von Kollegen und lenkt den Verdacht schon mal auf einen Anderen, damit er sich an der ruinierten Ehe einen runterholen kann. Morde sollte er eigentlich aufklären, aber da rutscht ihm versehentlich das Messer aus und er begeht selbst einen Mord. Schon schwer genug, das Lügenhaus aufrecht zu erhalten, doch der Bandwurm, den er sich während seiner Eskapaden eingefangen hat, redet ihm ordentlich ins Gewissen - was ihn endgültig in die Verzweiflung treibt.

 


Film erwerben bei Amazon

Den Roman kaufen bei Amazon