Retro Classics vom 22.-25. März 2012 in Stuttgart

 

Wer Autos mag wird die Retro Classics lieben, die vom 22.-25. März 2012 in der Messehalle in Stuttgart statt findet.

 

Schon im Eingangsbereich empfingen uns alte Feuerwehrfahrzeuge, die nicht mitunter 90 bis 100 Jahre alt waren.

 

 

 

Bereits hier gab es auch schon den ersten, namhaften Restaurateur, der alte Fahrzeuge und

 

Karosserien wieder herstellt. Auch der zigarrenförmigen Bauweise eines Klassikers wurde Rechnung getragen, indem er eine Lackierung erhielt, die ihn wie eine brennende Zigarre aussehen ließ.

 

 

Auch einen "Doktorwagen" von 1902 gab es zu bestaunen. Und erinnere zugleich daran, dass die heutigen Rettungsdienstfahrzeuge 110 Jahre später glücklicherweise eine großen Entwicklungssprung hinter sich haben.

 

 

Drinnen ging es weiter, mit wirklich alten Klassikern, aber auch sogenannten "Neoklassikern", die noch lange nicht so alt, aber genauso schön und technisch aufwendig sind.

 

 

 

Neben vielen Fahrzeugen, von denen jedes einzelnen einen eigenen Artikel verdient hätte, gab es jedoch messetypisch auch viel drumherum zu bestaunen. Z. B. rollbahre Benzinkanister im klassischen Design.

 

 

Oder echte, italienische Schokolade in Werkzeugform.

 

 

 

So täuschend echt, dass man sie in die Hand nehmen muss um dann beim Gewicht zu merken, dass etwas nicht stimmt.

 

Dass Old- wie auch Youngtimer sich nicht ewig dem Zahn der Zeit widersetzen können weiß jeder Liebhaber. Während allerdings Blech in der heimischen Garage noch recht leicht zu ersetzen ist wird es bei Leder schwierig - und schnell teuer. Dass es auch anders geht zeigt ein Aussteller, der sich auf Lederrestauration spezialisiert hat. Der Sessel hier wurde auf der einen Seite restauriert, auf der anderen im Original belassen. Dieses Bild spricht wohl mehr als tausend Worte...

 

 

Es gab übrigens nicht nur Autos zu bewundern. Auch andere Gefährte fanden ihren Weg in die Messehalle, so wie dieses Fahrzeug, welches eigentlich ein Motorrad ist, aber über zusätzliche Stützräder verfügt, die im Stand oder bei langsamer Fahrt ausgeklappt werden können.

 

 

Natürlich waren auch klassische Motorräder vertreten. Darunter auch eher ungewöhnliche wie eine Maschine mit sechs Zylindern und entsprechend sechs Auspuffrohren.

 

 

Und nicht nur die Fahrzeuge waren Old School. Auch so mancher Besucher nahm es ernst und kleidete sich entsprechend der Epoche.

 

 

Doch halt, so Old School war nicht alles. Auch modernste Fahrzeugtechnik fand sich in der Messehalle, so wie dieses Unikat, das gerade einmal 270 kg wiegt und dennoch zwei Personen Platz bietet.

 

 

Wer sich gar nicht satt sehen konnte sollte dabei über den Verkaufsteil der Messe schlendern, wo restaurierte Fahrzeuge aller Art zum Verkauf angeboten werden. Es muss ja nicht gleich das Unikat für 1 Million Euro sein. Auch für mittlere, fünfstellige Beträge gab es bereits Angebote.

 

Und wer genug Autos und Motorräder in Originalgröße gesehen hat konnte sich an den Modellautos und einer liebevoll aufgebauten Modelleisenbahnanlage  erfreuen.

 

 

Sitzgelegenheiten gab es natürlich ebenfalls und an einer Stelle gab es für den Preis eines Lächeln sogar kostenlosen Schuhputz.

 

 

Viel Auto und viel Chrom, das auch einem Fotografen den eigenen Spieltrieb ausleben lässt

 

 

gibt also zu sehen und zu bestaunen auf der Retro Classics, welche auch nächstes Jahr wieder statt finden wird. Aber auch dieses Jahr lohnt(e) sich der Besuch. Denn wer kann zu diesem Heck schon "Nein!" sagen?

 

 

Mit einem kleinen Schnappschuss möchten wir dann noch all diejenigen würdigen, die dieses tolle Event möglch gemacht haben und dabei auch in unpraktischer Kleidung vollen, körperlichen Einsatz zeigten...

 

 

Wer also noch nicht da gewesen ist sollte sich beeilen. Noch bis Sonntag bleibt die Retro Classics geöffnet!!

 

Weitere Informationen findet ihr unter

http://www.retroclassics.de

 

Viele weitere Bilder sind in der Galerie zu sehen!!

http://magazin.das-gothic-forum.de/index.php/galerie/events/retro-classics-2012