Bizarre Ausrichtung planetarer Nebel entdeckt



Bizarre Ausrichtung planetarer Nebel entdeckt


heic1316a

NASA, ESA
Acknowledgement: Josh Barrington


heic1316b

ESA/Hubble & NASA
NGC 6302: NASA, ESA and the Hubble SM4 ERO Team
NGC 6881: ESA/Hubble & NASA
NGC 5189: NASA, ESA and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)
M2-9: Bruce Balick (University of Washington), Vincent Icke (Leiden University, The Netherlands), Garrelt Mellema (Stockholm University), and NASA/ESA
Hen 3-1475: ESA/Hubble & NASA
Hubble 5: Bruce Balick (University of Washington), Vincent Icke (Leiden University, The Netherlands), Garrelt Mellema (Stockholm University), and NASA/ESA


Astronomen haben das NASA/ESA Hubble Space Telescope und EOS´s neues Technology Telescope verwendet
um mehr als 100 planetare Nebel, im Zentrum unserer Galaxie, zu erforschen.
Sie haben herausgefunden, daß die schmetterlingsförmigen Vertreter der Nebel auf misteriöse Weise
ausgerichtet sind. Diese überraschende Endeckung bei all den unterschiedlichen Entstehungsgeschichten
und manigfaltigen Eigenschaften.

Hier geht es zum Artikel in englisch